SPORTMOTORISCHE SÄULEN
DER
FITNESS UND GESUNDHEIT

Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer, Koordination, Ernährung & Regeneration

Beweglichkeit

Im sportmotorischen Sinne beschreibt die Beweglichkeit somit das Ausmaß der Gelenkigkeit und der Dehnfähigkeit. Sie definiert sich über die Amplitude der Bewegung in den Gelenken. Diese Eigenschaft wird sehr häufig vernachlässigt und beim Trainieren vergessen. Beweglichkeitstraining hat deshalb sehr viele Vorteile, die durch keine andere Aktivität erreichbar sind. Um Beweglichkeitseinbußen zu vermeiden, vermindern Sie Ihr Verletzungsrisiko. Entsprechende Übungen steigern die Zugtoleranz des Muskels, verbessern das Körpergefühl und erhöhen das Wohlbefinden.

Fitness-Studio

Kraft

Ein ausgewogenes Kraftpotential ist eine wichtige Basis sowohl im Alltag als auch im Sport. Ein gezielter Muskelaufbau vermindert Rückenschmerzen, behebt muskulären Dysbalancen und hat gute Auswirkungen auf die Stabilisierung des Bewegungsapparates sowie die Prophylaxe von Verletzungen. Regelmäßiges Krafttraining wirkt sich auch stärkend auf das Herzkreislauf-System aus und erleichtert die körperlichen Aktivitäten.

Ausdauer

Die Ausdauer ist einer der wichtigsten Faktoren im Bereich der gesundheitsorientierten Fitness. Sie bildet nicht nur in vielen Sportarten eine entscheidende Grundlage. Durch ein ausgewogenes Training kann degenerativen Kreislauferkrankungen vorgebeugt und das Immunsystem gestärkt werden. Bedeutende Faktoren die für die Entstehung von Bluthochdruck, Herz- und Tumorerkrankungen verantwortlich sind, werden außerdem vermindert oder sogar beseitigt.

Koordination

Koordination ist eine wichtige Komponente der individuellen motorischen und sportlichen Handlungsfähigkeit. Unter dem Begriff der Koordination wird das Zusammenspiel von Sinnesorganen, dem Nervensystem und der Skelettmuskulatur verstanden. Nach einem auftretenden Impuls bzw. Reiz kann eine Bewegung zeitlich und umfangsmäßig mit Hilfe der entsprechenden Muskulatur ökonomisch umgesetzt werden. Zu den koordinativen Fähigkeiten gehören zahlreiche Aspekte, beispielsweise die Gleichgewichts- und die Reaktionsfähigkeit. Diese dürfen keinesfalls unterschätzt werden und sollten möglichst gestärkt und lange aufrecht erhalten werden.

Ernährung

Training und Ernährung bilden eine komplexe Einheit. Die Nutzung hochwertiger Nahrungsergänzungen ermöglicht Ihnen, das Training gezielt zu unterstützen. Egal, ob Sie Ihre Kondition steigern, Muskulatur aufbauen oder Fett abbauen möchten, mit der richtigen Ernährung erreichen Sie Ihr Ziel schneller und sicherer. Sie erhöhen den Trainingseffekt und sichern zudem eine ausreichende Versorgung des Körpers mit wichtigen Nährstoffen.

Regeneration

Ebenso wichtig wie die richtige Trainingsintensität ist auch die Einhaltung von Regenerationsphasen. Nach einer anspruchsvollen Trainingsbelastung ist daher Zeit für die Wiederherstellung des gesunkenen Aktivitätsniveaus erforderlich.  Gemäß dem biologischen Phänomen der „Superkompensation“ kommt es jedoch nach einer Belastung nicht nur zu einer Wiederherstellung – es kommt zu einer „Überkompensation“. Diese bildet  sich nach gewisser Zeit auf das Ausgangsniveau zurück. Eine neue Belastungsphase sollte demnach auf dem Höhepunkt der Überkompensationsphase erfolgen. Belastung und Erholung sind als Einheit zu betrachten und nehmen deshalb einen wichtigen Stellenwert ein.